Maibaum-Taferl-Malwettbewerb

Maibaum-Taferl-Malwettbewerb am 1. Mai 2021 auf dem Reitsberger Hof
Hier geht¬īs zur Online-Abstimmung ūüėČ

Das zweite Jahr ohne Maibaumaufstellen!

Darum haben wir uns ein kleines, regelkonformes Event anstelle des traditionellen Maibaumaufstellens einfallen lassen.

Jeder darf mitmachen!

Jung und Alt, Klein und Groß, Familie oder Einzelperson

 

So geht¬īs:

  • Ab 20.4.2021 Holztaferl am Hofladen abholen

(9 ‚ā¨ Unkostenbeitrag) Gr√∂√üe: 26x15cm Holzart: Ahorn

√Ėffnungszeiten:

Sonntag 11.30 – 19.30 Uhr durchgehend

¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†Falls Ihr am Montag, 26.4.21 noch ein holen m√∂chtet, dann schreibt uns eine kurze Mail, wann Ihr es abholen m√∂chtet. Wir haben an dem Tag eigentlich geschlossen, sind aber immer vor Ort und geben euch gerne das Taferl raus ūüėČ

           Dienstag РDonnerstag 11.30 Р13.30 Uhr & 17.30 Р19.30 Uhr

  • Zuhause nach Lust und Laune gestalten
  • Bis Donnerstag, 29.4.2021, im Hofladen abgeben
  • Wir lackieren es f√ľr euch mit Klarlack und h√§ngen alle Taferl gut sichtbar mit Nummerierung am Tor unserer Veranstaltungshalle auf

 

Abstimmung:

  • Abstimmen k√∂nnt Ihr online am Freitag, den 30. April zwischen 11 – 20 Uhr oder direkt an unserem Hofladen
  • Stimmausz√§hlung erfolgt am Abend
Hier geht¬īs zur Online Abstimmung ūüėČ

Gewinn:

Die sechs Taferl, die am meisten Stimmen bekommen haben, werden an einem kleinen Maibaum montiert, welcher von uns (leider ohne Zuschauer) mit Musik und in Tracht am

1. Mai 2021 um 10 Uhr

aufgestellt wird.

Nat√ľrlich mit LIVE-√úbertragung via Zoom. Den Link dazu findet Ihr hier: https://bit.ly/3dsKXMj

 

Was passiert mit den anderen Taferl?

Alle weiteren Maibaum-Taferl w√ľrden wir gerne bis 23. Mai 2021 als Ausstellung am Hallentor h√§ngen lassen, damit sie jeder Hofbesucher betrachten kann.

Ab dem 24. Mai könnt Ihr Euer Taferl gerne wieder abholen und ihm einen Ehrenplatz bei Euch daheim geben.

 

Es w√§re toll, eine supersch√∂ne, bunte Wand mit lauter individuellen Maibaum-Taferl zusammenzubekommen ūüėČ

Wir sind jetzt schon auf eure Werke gespannt.

 

Familie Link und Reitsberger